Amazon SEO Optimierungsprozess – so gelingt die Amazon Optimierung

Unter Amazon SEO wird der Prozess der Optimierung von Produktdaten auf dem Amazon Marktplatz verstanden, um das Ranking der Produkte auf der Suchergebnisseite zu beeinflussen. In einem vorigen Beitrag haben wir bereits die relevanten Amazon SEO Faktoren herausgestellt, mit denen auf das Ranking eines Produktes eingewirkt werden kann. Die Optimierung von Produkten auf dem Amazon Marktplatz mit dem Ziel, diese im Ranking auf der Suchergebnisseite zu verbessern, ist keine Aufgabe, die schnell umgesetzt ist. Ganz im Gegenteil.

Amazon SEO als Prozess

Um gute, nachhaltige Ergebnisse zu erzielen braucht es mehr als eine schnelle Content-Überarbeitung. Amazon SEO sollte vielmehr als Prozess von sinnvoll aufeinander aufbauenden Bausteinen verstanden werden, der genügend Zeit vor der eigentlichen Content-Bearbeitung, aber auch genügend Zeit danach inkludiert.

Zudem – und das wird auch in der Grafik verdeutlicht – ist Amazon SEO kein einmaliger Prozess sondern ein kontinuierliches Vorgehen, begleitet von einem Monitoring der Produkt-Performance.

Keywordrecherche und -selektion

Unter einer Keyword Recherche versteht man die strategische Analyse relevanter – also zum Produkt passender – Suchbegriffe. Diese Keywords und Keyword-Phrasen sind die Grundlage der Amazon SEO Optimierung, da darauf die Erstellung bzw. Überarbeitung des Contents beruht. Faktisch betrachtet sind relevante Keywords also die elementare Basis für den Erfolg aller weiterer Optimierungs-Maßnahmen, da nur durch die Ausrichtung des Contents auf die selektierten Keywords die Besucher überhaupt auf die Produktseite gelangen.

Um ein passendes Keyword-Set zu erstellen kann und sollte man sich unterschiedlicher Tools bedienen. Ein erstes Gefühl für mögliche Keywords bekommt man über die Ergebnisse der Auto Suggest Vorschläge von Amazon oder Google; also über die Eingabe von Suchbegriffen in das Freitextfeld der Onsite-Suche. Diese Auto Suggest Vorschläge sind deshalb so relevant, da es sich bei den vorgeschlagenen Ergänzungen um die meistgesuchten Keywords bzw. Phrasen handelt.

Ein weiteres und noch wichtigeres Tool ist der Google Keyword Planer. Über dieses Google Tool haben Sie die Möglichkeit neue Keyword-Ideen zu finden. Zudem sehen Sie zum jeweiligen Keyword das durchschnittliche Suchvolumen pro Monat innerhalb der Google Suche. Auch wenn dieses Tool für die Google-Optimierung gedacht ist, können Sie wichtige Keyword-Ideen für Ihr Amazon Keyword-Set sammeln und – auch wenn die angegebenen Zahlen nicht 1:1 auf Amazon übertragbar sind – aus dem Suchvolumen auf Google auf ein ähnliches Suchvolumen auf Amazon schließen.

Auf Keyword-Ebene sollten Sie zudem auch die Position Ihres Produktes zum jeweiligen Keyword auf der Suchergebnisseite herausfinden sowie die Gesamtzahl an Mitbewerber-Produkten, die – nach Eingabe des jeweiligen Keywords – gefunden werden, um daraus im späteren Verlauf die Optimierungsstrategie festzulegen.

In der Praxis hat es sich bewährt, die gesammelten Daten in einem Dokument (z.B. .excel) zu konsolidieren und diese im weiteren Verlauf der Analyse fortzuschreiben, um einen Vergleich bei den Positionsveränderungen zu haben.

Analyse und Bewertung der Ausgangssituation

Nachdem Sie ein passendes Keyword-Set bestimmt haben, empfiehlt es sich, die Artikeldetailseite des zu optimierenden Produktes anzuschauen. Prüfen Sie, ob und in welcher Qualität die Amazon SEO Faktoren bereits umgesetzt wurden. Beurteilen Sie, wie Sie – aus der Besucherbrille eine unbefangenen Besuchers – die Darstellung bewerten.

Essentiell ist es auch über die Eingabe relevanter Keywords sich den Wettbewerb anzuschauen. So sehen Sie bereits hier an dieser Stelle, auf welche Amazon SEO Faktoren Sie eine hohe Priorität im Rahmen der Amazon Optimierung legen müssen, damit diese Maßnahmen sich auf das Ranking auswirken.

Amazon SEO Maßnahmen Selektion

Es geht nun darum passende Maßnahmen zu selektieren und die Optimierungsstrategie zu bestimmen. Ist das Produkt vielleicht noch gar nicht optimiert und weist kaum Content und schlechte Bilder auf und ist der Wettbewerb entsprechend ähnlich aufgestellt, dann macht eine vollumfängliche Optimierung mit Fokus auf den suchvolumenstärksten Keywords Sinn.

Hat der Wettbewerb aber vielleicht schon die vermeidlich stärksten Keywords belegt und die Amazon SEO Faktoren gut umgesetzt, ergibt es wenig Sinn, genau dasselbe zu tun. In einem solchen Fall kann es besser sein, sein Produkt auf Keywords zu optimieren, die nicht das höchste Suchvolumen haben aber vielleicht gleichzeitig vom Wettbewerb auch noch nicht stark besetzt sind.

Amazon Optimierung

Haben Sie eine für Ihr Produkt passende Strategie ausgewählt gilt es in die Umsetzung der Amazon SEO Faktoren zu gehen. Auf Grundlage des erstellten Keyword-Sets passen Sie in dieser Phase demnach Bilder, Content und Search Terms an; der wohl zeitaufwändigste Teil im Rahmen der Amazon Optimierung.

Monitoring, Bewertung und Ableitung weiterer Maßnahmen

Wie eingangs bereits erwähnt ist die Amazon Optimierung allerdings nicht mit der Erstellung bzw. Anpassung der Amazon SEO Faktoren unter Berücksichtigung produktspezifischer Keywords vorbei. Um Top-Platzierungen zu erreichen bzw. zu behalten gilt es, permanent die Positionen bzw. die Positionsveränderung zu monitoren und diese anhand der umgesetzten Maßnahmen zu bewerten, um das Produkt weiter zu optimieren.

Zudem gilt es im letzten Schritt der Amazon SEO Optimierung weitere Maßnahmen umzusetzen, die das Ranking positiv beeinflussen. Finden Sie Wege, um mehr Traffic auf die Artikeldetailseite zu bekommen (Landingpages, Social Media), investieren Sie in Amazon cpc-Kampagnen, um mehr Transaktionen zu erzielen, überlegen Sie sich, wie Sie an Rezensionen kommen, um das Ranking auszubauen.

Und mindestens genauso wichtig: haben Sie den Wettbewerb im Blick, um z.B. auf Preisänderungen zu reagieren und weiter Ihren Kunden ein attraktives, wettbewerbsfähiges Produkt anzubieten.

Zusammenfassung

Wie Sie in diesem Beitrag gesehen haben, ist auch die Amazon SEO Optimierung ein Prozess, in welchem mehrere Stufen durchlaufen werden. Der wichtigste Schritt ist wohl die Erkenntnis, dass Amazon SEO keine einmalige Aufgabe ist, die nach der Content-Optimierung abgeschlossen ist, sondern eine kontinuierliche Aufgabe bestehend aus permanenter Analyse und Weiteroptimierung.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar